Letztes Feedback

Meta





 

Ankunft in Newcastle

Nun ist ja schon einige Zeit vergangen, seit ich den Brief aus Hogwarts bekommen habe, der wenig spektakulär nicht mit der Eule, sondern via E-Mail angekommen ist.

Am 26.09. um 13:30 hob dann endlich mein Flieger ab (für den Besen wäre es vermutlich zu weit gewesen) und brachte mich erst nach Düsseldorf und dann nach Newcastle. Recht unkompliziert.

Die ersten Nächte musste ich in Newcastle in einem billigen Hotel verbringen, bevor ich diese Woche endlich eine Unterkunft in Durham gefunden hatte. Es ist ein eigenartiges Gefühl, allein in einem Hotel zu sein, wenn man zuvor noch nie allein auf Reisen war.

Von Newcastle selbst habe ich bisher nicht so viel gesehen, aber es soll sehr schön da sein, ich muss wohl nochmal hin. Dauert ja keine 15 Minuten mit dem Zug.

Bus fahren hier in Nordengland ist übrigens eine Herausforderung für sich, weil die meisten Busse darauf verzichten, darauf hinzuweisen, welche Station als nächstes kommt. Engländer wissen anscheinend intuitiv, wo sie aussteigen müssen. Letztlich hab ich es aber immer hinbekommen, rechtzeitig auszusteigen.

Und noch ein letzter Tipp für jeden, der eine billige Unterkunft in Newcastle sucht: Nehmt keine in Benwell, dort ist es abends gruselig und selbst die Einheimischen warnen einen davor, dort alleine zu bleiben. Aber ansonsten ist Newcastle kein sonderlich gefährlicher Ort.

 

4.10.13 11:14, kommentieren